Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #3694

    Aktuell ist ein starker Rückgang an Praktikumsmöglichkeiten in vielen Bereichen zu verzeichnen. Viele Studierende mussten ihre Praktika abbrechen bzw. können bereits zugesagte Praktika nicht wie geplant antreten. Das ist besonders dann ein Problem, wenn Praktika obligatorischer Bestandteil des Studiums sind. Wie können Hochschulen damit umgehen, zumal nicht absehbar ist, wann sich die derzeitige Situation wieder ändert?

    #3749

    An der FU Berlin haben wir gerade ein großes Problem: Viele Studierende können ihre Pflichtpraktika richt regulär durchführen, erhalten keine Leistungspunkte und befürchten, ihr Studium nicht in der Regelstudienzeit abschließen zu können. Wir diskutieren gerade großzügigere Anrechnungsmöglichkeiten, z. B. auch die Anrechnung von ehrenamtlichem Engagement in der “Corona-Hilfe”. Aber das wird nicht reichen. Und wie sieht es im Wintersemester aus? Bei uns können Studierende für längere Auslandspraktika bis zu 30 LP anrechnen lassen. Bisher waren wir sehr stolz auf dieses Modell, jetzt fällt es uns auf die Füße. Ich befürchte, dass wir das obligatorische Praktikum in eine optionales umwandeln müssen.

    #3763
    Markus Haubold
    Verwalter

    Diese Frage wird vor allem für die HAWs zur substanziellen Frage: Dort ist das Pflichtpraktikum ein Wesensmerkmal der Curricula. Bisher hat man bei uns versucht, stets individuelle Lösungen in jedem Einzelfall zu finden. Manche Studierenden konnten ihr Praktikum normal beenden, manche konnten es vom Homeoffice aus absolvieren. Eine einheitliche Handhabung gibt es an unserer Hochschule im Moment nicht. Ich gehe davon aus, dass hier jede Fakultät individuelle Lösungen finden wird. Abschlussarbeiten werden bei uns derzeit zunehmend über theoretische Tehmen geschrieben – an einer HAW eher der unübliche Weg. Sicher wird sich bei manchen Studierenden letztlich durch später beginnenede Praktika auch das Studium etwas verlängern.

    #3776
    Thomas Hoffmann
    Teilnehmer

    Das Problem haben wir an der Ostfalia (HAW) ebenfalls. Mit der Mehrzahl der Fakultäten konnte ich mich zumindest auf ein paar einheitliche Sonderregelungen verständigen, die wir unter http://www.ostfalia.de/career/praxis/service-fuer-die-praxiszeit/corona-schutz zusammengefasst haben. Alles Weitere werden individuelle Einzelfall-Lösungen sein. Aber wir werden uns vermehrt damit beschäftigen müssen, dass es Studierende schwerer haben, eine geeignete Stelle für ein Pflichtpraktikum im kommenden Semester zu bekommen.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.